Holzvermarktung

Die Forstbetriebsgemeinschaft ist eine Form der Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüsse im Raum Ostsachsen, der den Zweck verfolgt, die Holzvermarktung verschiedener Waldbesitzer zu verbessern, insbesondere die Nachteile geringer Flächengröße, ungünstiger Flächengestalt, der Besitzsplitterung, einer unzureichenden Walderschließung oder anderer Strukturmängel zu überwinden.
Lesen Sie dazu mehr unter "Holzvermarktung"

Sie dient den Waldbesitzern zur Verbesserung der Holzernte- und Holzabsatzmöglichkeiten.

Der Vorteil dieser Organisationsform ergibt sich unter anderem aus dem koordinierten Abtransport und der gemeinsamen Vermarktung des Holzes, wodurch höhere Holzpreise erzielt werden.

Waldpflege

Die Forstbetriebsgemeinschaft Oberlausitz bietet für ihre Mitglieder die fachliche Bewirtschaftung Ihrer Waldflächen an. Sie stellt somit eine Alternative zu der Revierbetreuung und Beratung des Staatsbetriebes Sachsenforst dar.
Lesen Sie dazu mehr unter "Waldbewirtschaftung".

Ihre Vorteile

  • Organisation des Holzverkaufs und der Verwertung anderer Waldprodukte
  • Holzvermarktung auch bei schwieriger Marktlage
  • stabiler und steter Holzabsatz zu sehr guten Konditionen durch größeremarktfähige Wirtschaftseinheiten
  • Komplettangebot für sämtliche Zweige der Waldbewirtschaftung